Diese Seite drucken
09
November

»Weathering With You« - Details zum deutschen Kinostart stehen fest

Autor: 

Eine Regenfront im Anmarsch auf Deutschland: Im Januar startet der »Your Name«-Nachfolger auch bei uns in den Kinos. In Kürze beginnt der Kartenvorverkauf.

Nachdem Universum Anime Ende Juli bereits die Lizenzierung von »Weathering With You: Das Mädchen, das die Sonne berührte« bekannt gab (wir berichteten), enthüllt der Publisher vergangene Woche über seine Facebook-Seite, dass man Makoto Shinkais neusten Animefilm am 16. und 19. Januar 2020 in über 250 Kinos in Deutschland und Österreich sowohl im Originalton mit Untertiteln als auch mit deutscher Sprachausgabe zeigen wird. Des Weiteren startet am 22. November bereits der Kartenvorverkauf. Eine Liste mit den teilnehmenden Kinos will man bis dahin veröffentlichen. Ein Disc-Release erfolgt dann zu einem späteren Zeitpunkt.

Das Konzept zum Film stammt von Makoto Shinkai (»Your Name«) selbst. Zudem schrieb er das Drehbuch und führte die Regie bei CoMix Wave Films. Masayoshi Tanaka (»Your Name«, »Anohana«) entwarf das Charakterdesign. Atsushi Tamura (»Das Königreich der Katzen«) wird als Animationsdirektor und Hiroshi Takiguchi (»Ajin, »The Garden of Words«) als Artdirektor gelistet. Die J-Rock-Band Radwimps (»Your Name«) komponierte ferner insgesamt fünf Gesangstracks und 27 Hintergrundmusiken. Toho vertreibt den Film. Des Weiteren werden die Hauptrollen Hodaka Morishima und Hina Amano von den Schauspielern Kotaro Daigo und Nana Mori gesprochen.

»Weathering With You« feierte am 19. Juli in 359 Kinos à 448 Vorstellungen in Japan Premiere. In den ersten 3 Tagen wurden in Japan bereits 1,16 Millionen Tickets verkauft. Damit kam der Animefilm auf ein Einspielergebnis von 1,64 Milliarden Yen – umgerechnet circa 13,57 Millionen Euro. Bis zum 20. Oktober wurden 10,27 Millionen Tickets mit einem Einspielergebnis von 13,74 Milliarden Yen – umgerechnet circa 114,12 Millionen Euro – verkauft. Damit ist er in diesem Jahr der Film mit dem höchsten Einspielergebnis in Japan und belegt in seinem Ursprungsland Platz 7 unter allen japanischen Filme. 

Es ist der erste Animefilm seit der Nominierung von Hayao Miyazakis »Prinzessin Mononoke« im Jahr 1998, den Japan zur Nominierung in der Kategorie »Besten internationalen Film« der 92. Academy Awards einreichte.

Darum geht es:

Oberschüler Hodaka verlässt seine Heimat, eine von der Außenwelt abgeschnittenen Insel, und zieht nach Tokio. Jedoch gerät er ziemlich schnell in finanzielle Schwierigkeiten. Tag für Tag fristet er sein Leben in Einsamkeit, um am Ende einen Job als Schreiber für ein zwielichtiges Okkultismus-Magazin anzunehmen. Nachdem er seinen Job angetreten hat, ändert sich das Wetter: Es regnet tagein tagaus. In einer anderen Ecke der überfüllten Stadt trifft Hodaka eine junge Frau mit dem Namen Hina. Aufgrund bestimmter Umstände lebt Hina zusammen mit ihrem jüngeren Bruder ein glückliches, aber hartes Leben. Doch Hina besitzt eine besondere Fähigkeit: die Kraft, dem Regen ein Ende zu setzen und den Himmel aufklaren zu lassen.

eigene Übersetzung

(Quelle: Universum Anime via Facebook)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Neuste Artikel von Dimbula

Ähnliche Artikel