Diese Seite drucken
18
December

»Rental Girlfriend« - TMS Animation animiert Manga über Freundin auf Zeit

Autor: 

Dieselbe Universität, quasi Nachbarn: Kazuya traf auf Chizuru … über eine Plattform für bezahltes Dating. Im Juli startet der Anime.

Über seinen Youtube-Kanal veröffentlichte Produzent DMM Pictures am Sonntag ein Promo-Video, das sich eine Anime-Umsetzung zur romantischen Komödie »Rental Girlfriend« – im Original »Kanojo, Okarishimasu« – in Arbeit befindet. Die Anime-Serie soll im Juli ausgestrahlt werden.

Kazuomi Koga (Episodenregie: »Goblin Slayer«) führt für die Serie bei TMS Entertainment die Regie. Ferner schreibt Mitsutaka Hirota (»Anime-Gataris«, »The Prince of Tennis II«) das Drehbuch und Kanna Hirayama (Episodenanimationsdirektorin: »Bloom Into You«) entwirft die Charakterdesigns für die Animation. Komponist, Musiker und Texter Hyadain (Ending: »Kuroko's Basketball«) verantwortet den Soundtrack.

Reiji Miyajima veröffentlicht die romantische Komödie seit Juli 2017 im »Weekly Shōnen Magazine« von Kodansha. Der Manga zählt aktuell 12 Bände in Japan und wird hierzulande ab Januar 2020 in deutscher Sprache von Carlsen Manga aufgelegt. Zuvor wies die Ausgabe 02&03/2020 des »Weekly Shōnen Magazine« von Kodansha am 11. Dezember darauf hin, dass dem Manga eine wichtige Ankündigung in der Ausgabe 04&05/2020 am 25. Dezember bevorstünde.

Chizuru MizuharaMami NanamiRuka SarashinaSumi SakrasawaKazuya Kinoshita

Das sind die Charaktere:

  • Sora Amamiya (Elizabeth Liones aus »The Seven Deadly Sins«) spricht Chizuru Mizuhara
  • Aoi Yūki (Madoka Kaname aus »Mahou Shoujo Madoka Magica«) spricht Mami Nanami
  • Nao Tōyama (Nagisa Shiota aus »Assassination Classroom«) spricht Ruka Sarashina
  • Rie Takahashi (Emilia aus »Re:Zero«) spricht Sumi Sakrasawa
  • Shun Horie (Ichirou Suzuki aus »Death March to the Parallel World Rhapsody«) spricht Kazuya Kinoshita

Darum geht es:

Für einsame Seelen haben Japans Unternehmen eine Lösung – Online-Plattformen, auf denen man sich Väter, Kinder, sogar Partnerinnen mieten kann! Und als Kazuyas einzig Wahre ihn abserviert, ist er gerade verzweifelt genug, um dem Dienst eine Chance zu geben … und er ist schockiert, wie niedlich und süß seine Miet-Freundin ist. Aber sie will ihre "Beziehung" geheim halten, denn es gab ein paar Komplikationen: Sie besucht dieselbe Universität, ihre Großmütter wohnen im selben Heim und sie sind quasi … Nachbarn?! Und dann findet Kazuya heraus, dass sie in Wirklichkeit nicht im Ansatz so nett ist …

eigene Übersetzung

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Neuste Artikel von Dimbula

Ähnliche Artikel