24
February

Crunchyroll zeigt »One Piece« inklusive aller alten Folgen im Simulcast

Autor: 

One Piece steuert auf seinen Höhepunkt zu und Crunchyroll schippert mit: Neben Wakanim und AoD zeigt nun auch Crunchyroll die Piratenabenteuer im Simulcast. 

Am Samstag kündigte Crunchyroll Deutschland über seine Webseite an, dass man sich die Simulcast-Lizenz an dem Langzeit-Shōnen-Abenteuer »One Piece« gesichert hat und die Serie ab 24. Februar jeden Montag um 20 Uhr beginnend mit Folge 923 ausschließlich mit deutschen Untertiteln zeigen wird. Daneben veröffentlicht der Streaminganbieter erstmals in Deutschland alle bisherigen Folgen im Stream. Die Folgen 892 bis 922 sind bereits verfügbar. Alle Folgen stehen aus Lizenzbeschränkungen ausschließlich Abomitgliedern zur Verfügung. Den genauen Rhythmus will man demnächst bekannt geben.

»One Piece« wird bereits seit dem 20. Oktober 1999 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt. Der aktuellste Handlungsark, der Wano-Kuni-Ark, feierte am 7. Juli 2019 als insgesamt 31. Ark und 4. Ark der 9. Saga mit Episode 890 Premiere. Tatsuya Nagamine (»One Piece Z«, »Dragonball Super«, »Dragonball Super: Broly«) übernimmt seitdem die Serienregie bei Toei Animation und Midori Matsuda (Animationsdirektion: »One Piece Gold«) entwirft die Charakterdesigns für den Anime. Shoji Yonemura (»Parasyte: The Maxim«) schreibt weiterhin seit Episode 799 das Drehbuch.

Zum 20. Jubiläum des Franchise feierte in Japan am 9. August 2019 der 14. Animefilm »One Piece Stampede« Premiere. Kazé zeigte ihn bereits hierzulande am 24. September 2019 mit deutschen Untertiteln im Rahmen seiner Anime Nights in über 300 Kinos und am 28. Januar erneut mit deutscher Synchronisation. Am 25. Mai 2020 erfolgt der Disc-Release. Ein neuer One-Piece-Film erschien jedes Jahr zwischen 2000 und 2009, »One Piece 3D: Mugiwara Chase« im März 2011, »One Piece Z« im Dezember 2012 sowie »One Piece Gold« im Juli 2016.

Neben Crunchyroll zeigen Anime on Demand sowie Wakanim seit Folge 861 die neuen Abenteuer der Strohhut-Bande immer montags um 20 Uhr im Simulcast mit deutschen Untertiteln. Zum Franchise zählen des Weiteren diverse Light-Novel-Bände, die die Filler-Arks des Anime adaptieren, sowie über 40 Videospiele. Mangaka Eiichiro Oda plant, die Manga-Vorlage in fünf Jahren zu beenden.

Darum geht es:

Der legendäre Piratenschatz One Piece ist für alle Seefahrer das Objekt der Begierde. Auch Monkey D. Ruffy, den seit frühester Kindheit das Treiben der Seeleute fasziniert. Jegliche Versuche, auf einem der Schiffe anzuheuern, scheitern jedoch kläglich. Als er eines Tages eine sogenannte Gum-Gum-Frucht isst, ändert sich sein Leben schlagartig: Auf einmal kann er zwar nicht mehr schwimmen, aber seine Gliedmaßen verknoten und dehnen, als seien sie aus Gummi.

ProSieben Maxx

(Quelle: Crunchyroll via Pressemeldung)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.