Diese Seite drucken
10
Juni
2022

»Mein*Star« - Manga über die Schatten der Unterhaltungsindustrie erhält Anime

geschrieben von 

Wiedergeboren als Kind eines Idols: Das neuste Werk der Mangaka von »Kaguya-sama: Love is War« und »Scum’s Wish« verspricht anrüchig zu werden.

Mein*Star - VisualAm Donnerstag gingen eine Webseite sowie ein Twitter-Account ans Netz, die eine Anime-Umsetzung zu Aka Akasaka und Mengo Yokoyaris Comedy-Drama-Manga »Mein*Star« – im Original »Oshi no Ko« – enthüllten. Doga Kobo (»Monthly Girls’ Nozaki-kun«, »My Senpai is Annoying«) animiert ihn.

Ein Starttermin ist noch nicht bekannt

Daisuke Hiramaki (»Asteroid in Love«) führt bei der Alltagsdrama-Serie die Regie. Des Weiteren steht ihm Chao Nekotomi (»Love is Like a Cocktail«) als Assistant Director bei, während Jin Tanaka (»Laid-Back Camp«) das Drehbuch schreibt. Kanna Hirayama (»Rent-a-Girlfriend«) entwirft die Charakterdesigns.

Der Anime-Serie liegt der gleichnamige Manga von Aka Akasaka (»Kaguya-sama: Love is War«) und Mengo Yokoyari (»Scum’s Wish«) zugrunde. Das Duo veröffentlicht die Reihe seit April 2020 in Shueishas »Weekly Young Jump«-Magazin, neue Kapitel erscheinen außerdem auf Englisch über den »Manga Plus«-Dienst des Verlags. In Japan erschienen bislang sieben Sammelbände zu »Mein*Star« mit einer Gesamtauflage von über 3 Millionen Exemplaren. Von denen erschienen bereits vier auf deutscher Sprache bei altraverse.

Das Werk gewann dieses Jahr den Kodansha-Manga-Preis als »Bester Manga« und wurde ebenso für den diesjährigen Osamu-Tezuka-Kulturpreis sowie den diesjährigen und letztjährigen Manga-Taisho-Preis nominiert.

Darum geht es:

Wie wäre es, als Kind eines Idols wiedergeboren zu werden? Diese Frage beschäftigt Goro, Arzt und Hardcorefan des Idols Ai Hoshino, seit sie ihm von einer Patientin kurz vor ihrem Tod gestellt wurde. Er arbeitet in einem Krankenhaus irgendwo im Nirgendwo in Japan und genau deshalb würde er niemals erwarten, was als nächstes passiert: Sein Lieblingsidol taucht plötzlich schwanger mit Zwillingen dort auf. Sie will ihre Kinder heimlich zur Welt zu bringen und dann ihr Leben als Idol fortsetzen.

Die Monate vergehen und die Zeit kommt, um die Kinder zur Welt zu bringen, als Goro plötzlich auf einen Stalker von Ai trifft. Er verfolgt ihn, wird jedoch von diesem brutal niedergeschlagen und stirbt. Zu seiner Überraschung landet er weder in Himmel, noch in der Hölle, sondern wird als einer von Ais Zwillingen wiedergeboren …?!

altraverse

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Webseite: twitter.com/ItsDimbula

Das Neueste von Dimbula

Ähnliche Artikel