03
June

TMS Entertainment & Peach-Pit arbeiten an neuem Detektiv-Anime

Autor: 

Ranpo Kitan: Game of Laplace nahm sich 2015 bereits eher mittelmäßig Rampo Kitans Roman The Boy Detectives Club aus dem Jahre 1937 an. Einen neuen Versuch will nun TMS Entertainment starten und holt sich dazu Mangaka-Duo Peach-Pit mit ins Boot.

TricksterTMS Entertainment gab am Mittwoch in einem Trailer, der Sprechercast und Produktionsteam zeigte, bekannt, dass sich für die Herbstseason mit Trickster ein Detektiv-Anime bei dem Sega-Animationsstudio in Arbeit befindet.

Laut offizieller Website sind parallel zur Serie auch ein Theaterstück, ein Realfilm und ein Manga, der in der Juli-Ausgabe von Kodanshas Magazine Special am 20. Juni starten wird. Die Ausstrahlung des Anime, bei dem Masahiro Mukai (Hyperdimension Neptunia) Regie führt, erfolgt über Tokyo MX, Yomiuri TV, BS11 im Oktober mit Daiki Yamashita (Izuku Midoriya aus Boku no Hero Academia) als Sprecher für den unsterblichen Yoshio Kobayashi und Ryota Osaka (Ryouta Murakami aus Gokukoku no Brynhildr) für Detektivklub-Mitglied Kensuke Hanazaki.

Neben Mukai sind unter anderem Erika Yoshida (Tiger & Bunny) als Skriptwriterin, Peach-Pit (DearS) als Charakterzeichner, Shinya Yamada (Key-Animator: Attack on Titan, Shigatsu wa Kimi no Uso, Samurai Champloo) als Charakteradapteur und Yuuki Hayasi (Death Parade, Boku no Hero Academia, Kiznaiver) als Musik-Komponistin an der Produktion bei TMS Entertainment und Shinei Animation beteiligt. 

Darum geht es:

Die Geschichte, welche um 2030 spielt, dreht sich um einen Detektivklub und seinen Anführer Kogorou Akechi, dem mysteriösen Detektiv. Er und die anderen Mitglieder des Klubs lösen größere und kleinere Fälle mithilfe ihrer einzigartigen Kenntnisse und Fähigkeiten. Kensuke Hanazaki, ein Mitglied des Klubs, trifft eines Tages den schüchternen und kontaktscheuen Jungen Yoshio Kobayashi, welcher aufgrund des ‚Unidentifizierbaren Nebels‘ nicht dazu bestimmt ist zu sterben, sich jedoch nach dem Tode sehnt. Sich für ihn und seine Situation interessierend lädt Hanazaki ihn ein, sich dem Detektivklub anzuschließen. Die Begegnung zwischen Kobayashi und Akechi scheint vom Schicksal vorbestimmt, denn alles scheint mit der größten Gefahr zusammenzuhängen: dem Teufel mit den zwanzig Gesichtern. (Anisearch)

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.